Rechtskunde

Jeweils im ersten Halbjahr eines jeden Schuljahres wird an unserer Schule für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 eine Rechtskunde AG angeboten.

Hierzu besucht für zehn Doppelstunden ein Rechtsanwalt unsere Schule, der den Schülern die Gesetze näherbringt. Abgeschlossen wird die AG mit einem Ausflug in ein Landgericht. Dort bekommen die Schüler eine Führung durch das Gebäude und nehmen anschließend an mehreren kurzen Gerichtsverhandlungen teil.

 

Bericht einer Teilnehmerin:

Rechtskunde AG

In der Rechtskunde AG erzählt ein Anwalt (die letzte AG leitete Herr Drees) über den Beruf des Anwalts und Richters und berichtet über Gerichtsverhandlungen und Rechtsfälle.

In der AG werden den Schülern verschiedene Arten der Rechtsfälle nähergebracht. Doch nicht nur Theorie, sondern auch Praxis wird in der Rechtskunde AG vermittelt. Es werden Gerichtsverhandlungen nachgespielt, mit Richter, Anwalt, Kläger, Nebenkläger und natürlich Angeklagtem.

Am Schluss der 10 stündigen AG fahren die Schüler in ein Landgericht und gucken sich einen Tag lang echte Rechtsfälle an.

Für alle die sich für den Beruf, das Rechtswesen allgemein oder dafür, wie es in einem Gericht so abläuft interessieren!

Wir hatten sehr viel Spaß in der AG und fanden es nicht „langweilig“ und „staubtrocken“, was man öfters zu diesem Thema hört.

Hingehen lohnt sich!  ;-)