Differenzierungsbereich in den Klassen 8 und 9

Im letzten Abschnitt der Sekundarstufe I (Klassen 8 und 9) weist der Stundenplan neben den bisher üblichen Pflichtfächern auch einen Wahlpflichtanteil von zwei bzw. drei Wochenstunden auf – den sog. Wahlpflichtunterricht II. Unsere Kursangebote sind fächerübergreifend und erweitern die regulären Fächer und Curricula. Somit bekommen unsere Schüler_innen die Möglichkeit, eigene zusätzliche Schwerpunkte in ihrer Schullaufbahn zu setzen. Die Vermittlung von Grundlagenwissen, methodischen Kenntnissen und praktischen Anwendungsmöglichkeiten entwickelt so das individuelle Portfolio der Schüler_innen.

Kurse für die Klasse 8 (belegbar je nach Ergebnis der Wahlen):

  • Kurs  1    ’Philosophie praktisch und altersgemäß’
  • Kurs  2   ’Informatik – Arbeiten am PC mit Open Office’
  • Kurs  3   ‘Darstellen und Gestalten’
  • Kurs  4   ‘Französisch als dritte Fremdsprache’
  •  Teilnahme am Jugendkammerchor unserer Schule
  •  Teilnahme am Kammerorchester unserer Schule

Kurse für die Klasse 9 (belegbar je nach Ergebnis der Wahlen):

  •  Kurs  1   ’Industrialisierung – Wandel der Lebensformen unter dem Einfluss technischer Entwicklung’       (Ansatz aus dem Fach Erdkunde)
  • Kurs   2   ’Energie und Klima – Ursachen und Folgen der Industrialisierung          aus fachspezifischer Sicht’    (Ansatz aus dem Fach Physik)
  • Kurs   3   ‘Darstellen und Gestalten’
  • Kurs   4   ’Französisch als dritte Fremdsprache’ (fortgesetzt)
  • Kurs   5   ’Sport und Gesellschaft – die Rolle des Sports für die Gesundheit in  Theorie und Praxis’           (Ansatz aus dem Fach Sport)
  • Teilnahme am Jugendkammerchor unserer Schule
  • Teilnahme am Kammerorchester unserer Schule

Rahmenbedingungen des Differenzierungsunterrichts:

  • Der Differenzierungsunterricht findet im 8. und 9. Schuljahr klassenübergreifend statt.
  • Die o.a. Kurse 1-3 / Klasse 8   und 1,3 und 5 / Klasse 9 sind jeweils Halbjahreskurse.
  • Der Stundenumfang beträgt zwei Wochenstunden, im Fach Französisch drei.
  • In jedem Fach des Differenzierungsbereichs erfolgen pro Halbjahr zwei Leistungs-überprüfungen als schriftliche Arbeiten (von 1-2-stündiger Dauer) oder in vergleichbarer Form.
  • Die Abschlussnoten der Fächer des WPU II besitzen am Ende des jeweiligen Schuljahres die Versetzungswirksamkeit eines sogenannten ‚Nebenfachs’ der Fächergruppe II (auch Französisch).
  • Die am Ende der Klasse 7 bzw. 8 zu treffende Wahl gilt verbindlich für jeweils ein Schuljahr. Ein Wechsel kann nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen. Die dritte Fremdsprache kann jedoch nur in Klasse 8 begonnen werden – ein verspäteter Einstieg ist nicht möglich.