Erprobungsstufe

Unsere Erprobungsstufenkoordinatorin:

Frau OStR i.E. Catherine Kasmann – c.kasmann@cjd-gymnasium-versmold.de

kas_foto (1)

Die Erprobungsstufe umfasst die die Klassen 5 und 6  und bildet eine besondere pädagogische Einheit. Diese beiden Jahre bilden den Übergang zwischen den Lernerfahrungen in der Grundschule und den Anforderungen des Gymnasiums. Dieser Prozess wird durch besondere Versetzungsbestimmungen umgesetzt, welche Sie hier einsehen können.

Die folgenden Bausteine machen dabei deutlich, welche Angebote unsere Schule macht, um unsere Schülerinnen und Schüler während ihrer Zeit in der Erprobungsstufe zu begleiten:

Einführungstage und Klassenstunde

In den ersten Schultagen werden verstärkt die Klassenleitungen in den fünften Klassen eingesetzt, um diese in der Phase des Ankommens und der Orientierung zu begleiten. Dabei widmen wir uns auch dem Projekt Lernen & Soziales. Dies sind die ersten Schritte, um zu erfahren, welche Möglichkeiten es beim Lernen gibt und welche methodischen Anforderungen im Laufe der Schuljahre am CJD Gymnasium gestellt werden.

Aktionstag – Wir wachsen zusammen

Das soziale Miteinander ist uns am CJD Gymnasium Versmold ein zentrales Anliegen. Wir möchten uns Zeit nehmen, um die Schülerinnen und Schüler ihre Klassengemeinschaft entdecken und gestalten zu lassen. Darum führen wir im Zeitraum vor den Herbstferien mit den neunen fünften Klassen einen Tag mit praxisorientierten Aktionen aus der Erlebnispädagogik durch, um das Gemeinschaftsgefühl der Klassen zu fördern. Zu Beginn eines jeden Schuljahres informieren wir über das genaue Datum dieses Aktionstages, der bis 15:45 Uhr durchgeführt wird, und die damit verbundenen Kosten. Zu diesem Tag gehört auch der gemeinsame Besuch der Mensa.

Klassenstunde

Jeder fünften Klasse steht in der Woche eine Schulstunde zu Verfügung, um sich mit den Belangen der Klasse auseinanderzusetzen. So bietet der Klassenrat die Möglichkeit, klassenspezifische Anliegen eigenverantwortlich und demokratisch zu besprechen. Außerdem werden die Themen aus dem Baustein Lernen und Soziales weitergeführt.

Hausaufgabenwerkstatt                                                                                             

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 (in Einzelfällen auch Klasse 7) haben bei uns die Möglichkeit, kostenfrei von Montag bis Donnerstag zwischen 14:15 und 15:45 Uhr durch Fachlehrer betreut Hausaufgaben zu machen. Natürlich kann die Zeit auch gerne für individuelles Lernen genutzt werden. In dieser Zeit werden Ihre Kinder von ehemaligen und aktuellen Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule betreut. Eine Rückmeldung aus der Hausaufgabenwerkstatt an die Fachlehrer wird so gewährleistet.

Um Ihnen und Ihrer Familie einen möglichst individuellen Gestaltungsspielraum zu lassen, bieten wir neben der freien Wahl der Tage, an denen ihr Kind die Hausaufgaben-Werkstatt besucht, auch die Möglichkeit an, dass Ihr Kind nach Beendigung der Aufgaben, die Hausaufgaben-Werkstatt verlassen kann. Auch eine verbindliche Teilnahme bis 15:45 Uhr kann von Ihnen angewählt werden. Am Ende der Seite finden Sie die entsprechenden Elterninformationen und das Anmeldeformular. 

Lernstudio

Im Rahmen der Vorgaben der Landesregierung nutzen wir die Ergänzungsstunden zur gezielten Förderung und Forderung. So bieten wir im Nachmittagsbereich sogenannte Lernstudios in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik an. Hier können Schüler/innen für einen begrenzten Zeitraum unter Anleitung von Fachlehrern an ihrem individuellem Förderbedarf arbeiten. Die Teilnahme erfolgt nach Absprache mit den Eltern.

AG- Angebot

Die AG Wahlen werden jeweils zu Beginn des Schuljahres durchgeführt. Wir bieten hier z.B. die Roboter-AG, eine Geschichts-AG und AGs aus dem Sportbereich an. Unser AG-Angebot ist kostenlos. In der Versuchsphase befindet sich die Einführung eines kostenpflichtigen Kurses zum 10-Finger-System. 

Download (PDF, 49KB)

Download (PDF, 42KB)