Landessieger im 64. Schülerwettbewerb NRW “Begegnung mit Osteuropa”

Preisverleihung in der Stadthalle Ahlen am 29. Juni 2017

Am 29.06. 2017 begaben sich fünf Preisträger des Wettbewerbs zusammen mit 6 davanderen Schülerinnen und Schülern der Klasse 8m und den begleitenden Lehrerinnen Stephanie Liebich und Sabine Brinker nach Ahlen, um dort den Landessiegerpreis NRW in der Kategorie ,,Ross ohne Reiter” entgegen zu nehmen.

Dieser internationale Schülerwettbewerb fördert schon seit 64 Jahren die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit aktuellen Themen aus Politik, Geschichte und Kultur Europas. In diesem Jahr haben 4320 Kinder und Jugendliche teilgenommen und es wurden ca. 1300 Beiträge eingereicht.

In der Stadthalle waren alle prämierten Beiträge in einer Ausstellung zu sehen, die danach durch ganz Nordrheinwestfalen reisen wird.dav

 

Um in die Preisverleihung einzustimmen, spielte die Schüler- Lehrer-Band ,,Fifty Four“den Song ,,An Tagen wie diesen”. Darauffolgend begrüßte uns eine Vertreterin der Bezirksregierung Münster. Dr. Alexander Berger, der Bürgermeister der Stadt Ahlen, und Professor Dr. Klenke, der Regierungspräsident der Bezirksregierung Münster, hielten anschließend die Laudatio.

Danach kam es zum wichtigsten Teil, der Preisverleihung durch MD Klaus Bösche, Abteilungsleiter des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, der die abwesende Kultusministerin, Frau Löhrmann, vetrat. In 35 Kategorien wurden Sieger aus mehren Nationen geehrt.image1 (2)

 

Johanna Mielke nahm im Namen der fünf Gewinner des CJD-Gymnasiums Versmold die Siegerurkunde und das Preisgeld von 300 € entgegen. In einem feierlichen Rahmen mit Imbiss und Getränken konnten die Sieger danach ihren Erfolg angemessen feiern.

Leonie Schommersdrdav